Klatsch und Tratsch aus dem Storchenwohnzimmer

Willkommen zum neuesten Klatsch und Tratsch direkt aus dem Wohnzimmer unserer Störche!

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte und Aktuelle rund um unser Storchennest und seine Bewohner.
Von den neuesten Entwicklungen und wilden Partys unserer Störche bis hin zu spannenden Hintergrundgeschichten und witzigen Fakten bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Schauen Sie regelmäßig vorbei und nehmen Sie teil am Leben unserer gefiederten Freunde.

Viel Spaß beim Stöbern und Lachen!

Auszüge aus dem Tagebuch 2024 eines zukünftigen Storchenvaters namens Jakob

11. März 2024

Liebes Tagebuch,

nach stundenlangem Herumfliegen auf der Suche nach dem perfekten Nestplatz habe ich endlich den Jackpot gefunden: einen Golfplatz!
Was für ein Glücksgriff!
Ich lande also in einem schönen Korb inmitten sowas wie einem Park. Es ist schon spät und dieses Herumfliegen macht ganz schön müde, also werde ich mich nun mal richtig ausschlafen und morgen werde ich dann mal mein neues Zuhause erkunden.

12. März 2024

Liebes Tagebuch,

ausgeschlafen und nach dem morgendlichen Schnabelbad, habe ich heute mein neues Zuhause erkundet, und was soll ich sagen?
So ein Golfplatz ist echt der Wahnsinn, perfekte Nistbedingungen und jede Menge Platz für eine große Familie.
Habe mir gleich die Bunker angeschaut – sehr exklusiv, möchte ich meinen.
Aber die Menschen hier sind sehr merkwürdig. Sie laufen mit seltsamen Schlägern herum und versuchen, kleine weiße Bälle in winzige Löcher zu schlagen.
Ich meine, warum so kompliziert? Einfach den Schnabel benutzen, geht viel schneller.

13. März 2024

Liebes Tagebuch,

heute habe ich versucht, ein paar Golfer (so nennt man hier die merkwürdigen Menschen) zu unterrichten.
Mein Tipp:  Weniger Schwung, mehr Schnabel. Hat aber niemanden interessiert.
Sie haben stattdessen einfach nur gestaunt und Fotos von mir gemacht. Also gut, ich gebe es zu, ich genieße die Aufmerksamkeit ein bisschen.
Tja, was soll ich sagen? Ich war schon immer ein Fotomodel.

Mal sehen was mich auf dem Golfplatz in Großensee so erwartet und ob ich meine  EINE  finde.

Breaking News

  • 11.03.2024  Jakob ist gekommen um zu bleiben und macht erstmal den Großputz im neuen Heim, schließlich will er und seine künftige Sie sich doch wohlfühlen
  • bis 03.04.2024 macht Jakob den Golfplatz unsicher bis er die EINE sieht, die ihm seinen Kopf verdreht.

Fakten und Zahlen

Jahr Horst belegt Anzahl Junge Namen der Jungen
2019 ja keine --
2020 ja keine --
2021 ja keine --
2022 ja 2 keine
  Nach Unfall eines Altstorchs hat am 25. Juni der zweite das Nest verlassen ein Junges aus dem Nest geworfen, zweites in Eekholt aufgezogen und von dort weggeflogen  
2023 Jakob & Adele keine --
2024 Jakob & Adele 2 oder 3 Taufe folgt

Auszüge aus dem Tagebuch 2024 eines zukünftigen Storchenvaters namens Jakob

01. April 2024

Liebes Tagebuch,

ich hab's satt, immer allein über die Wiesen zu stolpern.
Die Abende sind lang, die Nächte noch kalt und das Klappern meines Schnabels hallt einsam über die Felder.
Es wird Zeit, dass ich mir eine Storchenfrau suche. Die Wiesen sind groß, die Störche zahlreich – also Schnabel hoch und los!

03. April 2024

Liebes Tagebuch,

habe heute eine attraktive Storchendame namens Adele entdeckt.
Habe meinen besten Balztanz ausgepackt, den ich mir von den Kranichen abgeguckt habe.
War anscheinend ein voller Erfolg, denn Adele hat zumindest nicht weggeschaut... oder mich ausgelacht.

05. April 2024

Liebes Tagebuch,

das Treffen mit Adele lief gut! Haben gemeinsam auf einem Bein gestanden und in die Ferne gestarrt – klassisches erstes Date.
Hab dann ganz lässig einen Frosch für sie gefangen.
Dummerweise war es der, den ich eigentlich zum Abendessen eingeplant hatte, aber egal. Alles für die Liebe!

06. April 2024

Liebes Tagebuch,

heute habe ich Adele mein Zuhause gezeigt. Anfangs war sie skeptisch – meinte, es sei zu „grün“ hier. Aber dann habe ich sie überzeugt, dass ich hier den besten Überblick über die Teiche habe und der Rasen perfekt für kleine Küken zum Laufenlernen sei. Plus, wer braucht schon einen Flussblick, wenn man hier auf gepflegtem Grün residieren kann?

07. April 2024

Liebes Tagebuch,

ich kann es gar nicht glauben, aber sie hat Ja gesagt! Der gemeinsame Nestausbau kann beginnen.
Hätte nie gedacht, dass Äste sammeln so romantisch sein kann. Adele ist definitiv die Richtige.
Wir haben uns sogar überlegt, wie wir das Nest dekorieren – ich war für minimalistisch, sie für gemütlich. Ich denke, wir finden einen Kompromiss.
Schließlich bin ich ein zukünftiger Storchenvater, und das bedeutet, dass ich ab jetzt immer das letzte Wort habe... wenn Adele nicht in der Nähe ist.

17. Mai 2024

Liebes Tagebuch,

wir haben das perfekte Nest gebaut! Es ist groß, stabil und hat eine tolle Aussicht. Adele hat sogar schon ein paar Eier gelegt.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal so aufgeregt sein könnte, einfach nur auf ein paar weiße Schalen zu starren.
Aber hey, das ist wohl der Zauber der Vaterschaft!

Bis bald, liebes Tagebuch – ich muss jetzt noch ein paar Frösche fangen. Adele hat Appetit!

01. Juni 2024

Liebes Tagebuch,

ganz still und heimlich erblickten unsere drei kleinen Küken das Licht der Welt. Adele und ich sind furchtbar stolz.

Immer wieder versuchen die neugierigen Golfer, ein paar Blicke zu erhaschen, aber wir lassen es noch etwas spannend und zeigen nur zwei.
Die Golfer kratzen sich am Kopf und rätseln, ob sie sich verzählt haben – dabei ahnen sie nicht, dass sich Nummer drei genüsslich unter Adele versteckt und das ganze Spektakel beobachtet und sich in die Flügelchen lacht.

Breaking News

  • 07.04.2024  Adele ist bei Jakob eingezogen und es wird fleißig ausgebaut.
  • 16.05.2024  "Liebe" kann so schön sein. Im Storchennest wird fröhlich geklappert und man lässt nichts anbrennen.
  • 18.06.2024  Adele und Jakob haben Zuwachs bekommen. Es wurde bestätigt, dass drei Storchenbabys das Licht der Welt erblickt haben. Das Dritte ist aber wesentlich kleiner.
    Wir freuen uns sehr darüber und gratulieren natürlich den Storcheneltern. Gut gemacht Ihr zwei. Aus zwei mach fünf!

 

Ein spanender Tag im Storchennest

Heute war ein wahrhaftig verrückter Tag! Ich, der frischgebackener Storchenpapa, erzähle Ihnen mal wie so ein Tag mit munteren Störchenkindern bei uns aussieht, ich kann kaum fassen, wie anstrengend so ein Tag als Vater sein kann.

Der Morgen begann schon turbulent.  Unsere kleine Familie wohnt im schicken Nest mit Namen "Loch 19" auf dem Golfplatz, wo es normalerweise sehr ruhig ist. Doch heute war nichts normal. Schon beim ersten Sonnenstrahl meldeten sich unsere kleinen Schreihälse lautstark zu Wort. Piep, piep, piep – und das in einer Lautstärke, dass sogar die Golfspieler ihre Schwünge unterbrachen und erstaunt zu uns herüberblickten.
Adele und ich teilten uns die Arbeit. Ich flog los, um Frühstück zu besorgen, während Adele sich liebevoll um unsere Kinder kümmerte. Der erste Happen war gar nicht so leicht zu finden. Die Frösche und Mäuse schienen heute besonders flink zu sein – oder war ich einfach müder als sonst? Nach ein paar misslungenen Versuchen kehrte ich endlich mit einer ordentlichen Portion zurück. Kaum hatte ich das Futter abgeladen, ging der Kreislauf von vorne los.

Piep, piep, piep! Ständig wollten die Kleinen gefüttert werden. Während Adele sich um den Haushalt des Nestes kümmerte – ja, auch bei uns Störchen gibt es genug zu tun – flog ich hin und her, um für Nachschub zu sorgen. Zwischendurch wagte ich einen kleinen Blick auf das Golfspiel unter uns. Ein Spieler war so abgelenkt von unserem Familienleben, dass er prompt seinen Ball ins Wasser schlug. Da konnten sogar die Kinder kurz aufhören zu piepen und schauten neugierig zu.

Der Nachmittag brachte keine Besserung. Einer der Kleinen beschloss, seine Flügel zu testen, und hätte fast das Nest verlassen. Adele und ich mussten blitzschnell eingreifen und den kleinen Abenteurer wieder sicher zurück ins Nest setzen. Es war ein ständiges Auf und Ab, und ich fühlte mich wie ein jonglierender Zirkusstorch.

Der Abend kam schließlich und brachte etwas Ruhe. Die Kleinen schliefen endlich ein, erschöpft von ihrem ersten großen Tag. Adele und ich kuschelten uns eng aneinander und genossen die friedliche Stille. Wir schauten zu, wie die Sonne hinter dem Golfplatz unterging und wussten: Morgen würde ein neuer turbulenter Tag auf uns warten.

Doch egal wie anstrengend es auch war – es gab nichts Schöneres, als unsere kleine Familie zu sehen, wie sie wuchs und gedieh. Adele und ich könnten nicht glücklicher sein.

Bildergalerie

Golf Club Großensee e.V. - Hamburger Straße 29 - 22946 Großensee - Telefon: +49 4154 6473 - E-Mail: info (at) gc-grossensee.de