Unsere Greenkeeper

Für den perfekten Zustand unserer Golfanlage ist unser Greenkeeper-Team um Heiko Tock verantwortlich.

Unermüdlich sorgen sie dafür, dass sich Abschläge, Fairways und Grüns zu jeder Jahreszeit in einem tadellosen Zustand befinden. Aber auch die Bereiche, die der Golfer im Allgemeinen lieber meidet, wie z.B. Bunker, Wasserhindernisse und das Rough bedürfen einer ständigen Pflege.

Die wichtigsten Tätigkeiten der Greenkeeper sind Mähen, Vertikutieren, Aerifizieren, Top-Dressing, Nachsäen, Löcher setzen (Umsetzen der Zielflagge auf dem Grün), Bewässerung und Maschinenpflege.

Für die Tätigkeiten werden eine Vielfalt von Maschinen benötigt wie z.B. Radlader, Schlepper, Sähmaschinen, Rasenbau- und Rasenverlegemaschinen, Sodenschneider, Großflächenmäher, Geräte für die Platzpflege, Schneidwerke, Reinigungs- und Kehrmaschinen.

 

 

Aerifizieren und Top-Dressing

Warum Vertikutieren?

Bei jedem Mähvorgang verbleiben Schnittgut und abgestorbene Gräser in der Grasnarbe und diese verfilzen zusammen mit Moos und Unkraut den Rasen. Dadurch können Wasser, Nährstoffe und Licht schlechter in den Boden gelangen. Die Folge ist, dass die Graswurzeln weiter an die Oberfläche wandern und so z.B. bei Trockenheit schneller absterben. Beim Vertikutieren wird mit dem Rasenfilz gleichzeitig auch ein Herd für Pilze und Bakterien entfernt. So bleibt der Rasen "gesund" und Wasser, Nährstoffe und Luft gelangen wieder an die möglichst tief liegenden Wurzeln.

Top-Dressing

Nach dem Vertikutieren wird zur Verbesserung der Rasenoberfläche und damit der Optimierung der Ball-Roll-Eigenschaft das so genannte "Top-Dressing" vorgenommen. Das heißt, Sand wird durch Einbürsten und Abschleppen in die restliche Filzschicht und die entstandenen Hohlräume geharkt.