Ausschreibung für registrierte Privatrunde (RPR)

Einzel-Zählspiel nach Maximum Score über 9 oder 18 Löcher
Maximum Score an einem Loch: Netto-Doppel-Bogie
Abschläge: rot: Damen, gelb: Herren

Jede RPR muss vor Rundenbeginn im Sekretariat angemeldet werden. Bei der Anmeldung sind zu nennen: Spielername, Handicap Index des Spielers, Spieldatum und Zählername. Bezeichnung der zu spielenden Runde 9 oder 18 Löcher. Spielgruppengröße: 1 oder 2 RPR-Spieler und 1 spielender oder nicht spielender Zähler mit Handicap Index 54 und besser.
Eine RPR-Anmeldung kann vor dem ersten Abschlag abgesagt werden. Das Nenngeld € 5,-- je RPR-Spieler ist zahlbar vor Spielantritt im Sekretariat. Bei Absage oder Nichtantreten wird das Nenngeld nicht zurückerstattet. Für die Neuanmeldung ist erneut € 5,-- zu zahlen.
Spieler und Zähler müssen die Scorekarte unterschreiben. Die Scorekarte ist umgehend nach Beendigung der RPR im Sekretariat abzugeben oder in den Briefkasten zu werfen.
Wird die Scorekarte nicht abgegeben, entscheidet die Spielleitung nach der Handicap-Regel 7.1b. Das erspielte Ergebnis ist handicaprelevant nach dem World Handicap Systems.
Ein Ergebnis kann nicht im Rahmen eines nicht handicaprelevanten Wettspiels erzielt werden. Es gelten die Wettspielbedingungen der Region Nord und das DGV-Ligastatut in den für den GVSH geltenden Punkten sowie die GCG-Platzregeln- und Rahmenausschreibung.
Eine RPR-Runde kann nur auf einem Platz eines DGV-Mitglieds gespielt werden, für den ein gültiges Course Rating besteht.
Für Regel- und Regularienfragen ist der Spielausschuss (Spielführer) zuständig. Änderungen dieser Ausschreibung sind in begründeten Fällen zulässig. Januar 2021