Sonder-Platzregel für neu eingesäte Flächen (ab 25.10.22)

Zur Heilung der Hitzeschäden auf einigen Fairways haben unsere Greenkeeper schon etliche Maßnahmen durchgeführt, z.B. wurden die betroffenen Flächen neu eingesät und mit Oberboden bestreut. Um den Fairways nun Gelegenheit zu geben, sich zu erholen, wurde eine Sonder-Platzregel eingeführt.

 

„Sämtliche neu eingesäten Flächen sind Spielverbotszonen, die als ungewöhnliche Platzverhältnisse zu behandeln sind. Diesen Flächen MUSS großflächig ausgewichen und nicht näher zur Fahne gedroppt werden. Das ist straflos.“

 

Damit ist tatsächlich gemeint, dass man den Ball aus diesen Flächen aufnimmt und weit genug weg geht bis auf eine schadfreie Stelle, z.B. an Bahn 4  direkt im Dogleg entweder nach oben Richtung Bunker oder nach unten Richtung Baum ins Semirough. 

Es gibt für einen derartigen Fall keine Regel im Golf. Wir haben wir uns zu dieser Regelung entschlossen, damit die betroffenen Fairways mehr Ruhe haben. Die Flächen sind insgesamt zu groß, als dass wir sie alle absperren oder blau markieren könnten. Wir sind hier auf das Mitwirken aller Spielenden angewiesen. Vielen Dank dafür.

zurück

Golf Club Großensee e.V. - Hamburger Straße 29 - 22946 Großensee - Telefon: +49 4154 6473 - E-Mail: info (at) gc-grossensee.de